Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Veranstaltungen 2013

Tagung "Orientierung und Perspektiven Medizin-Ethik-Recht"

Die  diesjährige Tagung "Orientierung und Perspektiven Medizin-Ethik-Recht" gab nicht nur futuristische Ein- und Ausblicke der Entwicklungen im Bereich der Reproduktionsmedizin sowie der Stammzelltechnologie und zeigte die damit verbundenen medizinethischen und medizinrechtlichen Fragestellungen auf, sondern die Referenten und das Plenum wandten sich überdies auch dem Thema der weiblichen und männlichen Beschneidung zu.

Hierbei wurde diese Problematik eingehend aus sozialwissenschaftlicher, medizinischer und rechtlicher Sicht betrachtet und intensiv diskutiert.

Den am zweiten Tag durchgeführten Workshop zu einem medizinrechtlichen Thema nutzten die Teilnehmer zu einem intensiven Austausch medizinrechtlicher und gesundheitspolitischer Fragestellungen. So wurde die Frage des Umgangs mit Arzthaftungsfällen durchaus kritisch betrachtet und vor der Gefahr einer sich entwickelnden Defensivmedizin gewarnt.

Wir danken allen Referenten, den an der Organisation und Ausführung der Tagung Beteiligten sowie unseren Gästen für eine gelungene Veranstaltung und hoffen auch nächstes Jahr zur Neuauflage der Tagung "Orientierung und Perspektiven" Interessierte begrüßen zu dürfen.

Vortag: The A, B,Cs of Informed Consent and Privacy ‐ The Canadian Perspective in Transplantation Law
Das 1x1 der Zustimmung und des Datenschutzes ‐ Die kanadische Perspektive des Transplantationsrechts

Referentin: Rosario Isasi, JD, MPH
(International Stem Cell Forum ‐ Ethics Working Party Centre of Genomics  and Policy (CGP) Faculty of Medicine, Dpt. of Human Genetics, McGill  University, Canada)


Weitere Informationen finden Sie in folgendem Flyer:
Flyer Vortrag Isasi_030920.pdf (155,8 KB)  vom 20.09.2013

Seminar Halle - Zürich 10. bis 12.10.2013

Nachdem wir letztes Jahr so wunderbar gastfreundlich in Zürich empfangen wurden, war es uns eine große Freude, unsere Freunde aus der Schweiz in Halle begrüßen zu dürfen. Neben hochinteressanten wissenschaftlichen Voträgen zu aktuellen medizinrechtlichen Themen, gab es ein ebenos interessantes Freizeitprogramm, bei dem wir unseren Gästen die historischen und auch kulinarischen Höhepunkte unserer Saalestadt näherbringen durften. Es waren schöne Tage und wir freuen uns auf das nächste Wiedersehen.

MER - Semesterabschlussgrillen

Am 18. Juli 2013 veranstalteten der MER-Studiengang und meris e.V., dem Alumniverein des  MER-Studienganges, einen Grillabend auf der Peißnitz, um sich auf den Abschluss eines ausgefüllten Semesters einzustimmen.

Es war ein wunderbar entspannter Abend, bei dem sich die Gespräche nicht nur um aktuelle Themen aus den Bereichen Medizin, Ethik oder Recht drehten. Wir freuen uns auf den nächsten gemeinsamen Abend.

Promotionsverteidigungen von Sebastian Müller und Martina Resch

Wir gratulieren Sebastian Müller, wissenschafftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsvergleichung und Medizinrecht und Absolvent des Masterstudiengangs, zu seiner erfolgreichen Promotionsverteidigung und wünschen ihm für seinen weiteren Werdegang alles Gute.

Außerdem gratulieren wir Martina Resch, ebenfalls Absolventin des Masterstudiengangs, zu ihrer erfolgreichen Promotionsverteidigung und wünschen ihr viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg.

20 Jahre Juristische Fakultät - Absolventenfeier

Absolventen 2013

Absolventen 2013

Absolventen 2013

In guter Tradition wurden die Zeugnisse des Studiengangs Medizin-Ethik-Recht am Tag der "Langen Nacht der Wissenschaften" gemeinsam mit den  Juristen am Freitag, dem 05. Juli 2013, um 10 Uhr in der Aula des  Löwengebäudes überreicht.

Kolloquium "Medizin, Ethik und Recht in der Praxis"

Lange Nacht der Wissenschaften am 5. Juli 2013

Das Interdisziplinäre Zentrum Medizin-Ethik-Recht und der meris e.V. luden am 05. Juli 2013 zur Langen Nacht der Wissenschaften zur Veranstaltung

MEDIZIN-ETHIK-RECHT GEHT JEDEN AN! Thema: Sterbehilfe

ein.

Die Vorträge waren sehr gut besucht und es wurden anregende Diskussionen mit Publikum und Referentinnen und Referenten geführt.

Lange Nacht der Wissenschaften 2013

Lange Nacht der Wissenschaften 2013

Lange Nacht der Wissenschaften 2013

Lange Nacht der Wissenschaften 2013

Lange Nacht der Wissenschaften 2013

Lange Nacht der Wissenschaften 2013

Lange Nacht der Wissenschaften 2013 - Dr. phil. Andreas Walker, M.mel.

Lange Nacht der Wissenschaften 2013 - Dr. phil. Andreas Walker, M.mel.

Lange Nacht der Wissenschaften 2013 - Dr. phil. Andreas Walker, M.mel.

Lange Nacht der Wissenschaften 2013 - Dr. jur. Sebastian T. Vogel

Lange Nacht der Wissenschaften 2013 - Dr. jur. Sebastian T. Vogel

Lange Nacht der Wissenschaften 2013 - Dr. jur. Sebastian T. Vogel

Lange Nacht der Wissenschaften 2013 - Die Moderatoren RA Sven Wedlich, M.mel.; Dr. Sebastian Müller, M.mel. und die Referentin Dipl. med. Christine Schirmer, M.mel. (v.l.n.r.)

Lange Nacht der Wissenschaften 2013 - Die Moderatoren RA Sven Wedlich, M.mel.; Dr. Sebastian Müller, M.mel. und die Referentin Dipl. med. Christine Schirmer, M.mel. (v.l.n.r.)

Lange Nacht der Wissenschaften 2013 - Die Moderatoren RA Sven Wedlich, M.mel.; Dr. Sebastian Müller, M.mel. und die Referentin Dipl. med. Christine Schirmer, M.mel. (v.l.n.r.)

Roland Kaiser "Transplantation - Interdisziplinär betrachtet"

Zur zweiten Veranstaltung unserer Ringvorlesung hielt der Musiker Roland Kaiser einen Vortrag zum Thema "Transplantation - Interdisziplinär betrachtet."

Im kleinen Rahmen sprach Herr Kaiser über Transplantationen aus allgemeiner und persönlicher Sicht. Die anschließende Fragerunde wurde von den Anwesenden gerne zu einer kleinen Diskussion genutzt.

Nachfolgend finden Sie diverse Bilder des Vortrages.

Ringvorlesung „Medizin, Ethik und Recht in der Praxis“


Plakat_Kolloquium_MER in der Praxis.pdf (1,1 MB)  vom 28.09.2012

Gründung des Interdisziplinären Forums Medizin-Ethik-Recht  in Berlin

Zur Vertiefung und Förderung des interdisziplinären Diskurses und interinstitutionellen Austauschs zwischen den Fachrichtungen Medizin, Ethik und Recht hat sich am 12. Januar 2013 das Interdisziplinäre Forum Medizin-Ethik-Recht  in Berlin gegründet. Arbeitsgruppen aus der Mitte des Arbeitskreises erarbeiten Themen im Spannungsfeld der drei Disziplinen für die Sitzungen des Arbeitskreises und für Seminare und Tagungen. Im Rahmen der konstituierenden Sitzung haben sich Arbeitsgruppen zu den Themen "Patientenrechte", "Sterbehilfe", "Gerechtigkeit" und "Menschrechte vs. Tierrechte" zusammengefunden. Der Arbeitskreis Medizin-Ethik-Recht Berlin richtet sich an MER-Studenten und –absolventen, an Interessierte und Institutionen.

Bei Interesse an einer Mitarbeit in einer der Arbeitsgruppen oder bei Ideen für weitere Themen wenden Sie sich bitte per E-Mail an

Ansprechpartner in Berlin ist Dr. Adam Gasiorek-Wiens, M.mel. (stellvertretend Dr. Sebastian Rosenberg, M.mel), in Halle Maria Busse, M.mel. sowie Sven Wedlich, M.mel.

Franziska Kelle, M.mel.

Zum Seitenanfang