Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Veranstaltungen 2012

Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Hans Lilie

Am 11. April 2012 wurde Herrn Professor Dr. Hans Lilie das  Bundesverdienstkreuz 1. Klasse durch den Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts, Dr. Reiner Haseloff, überreicht.

Wir gratulieren ihm recht herzlich!

Weihnachtsfeier des MER-Studienganges

Am 14.12.12 fand die alljährliche Weihnachtsfeier des Studienganges statt. Neben sehr köstlichen Speisen und Getränken, war wie immer der Weihnachtsmann da, der die anwesenden Gäste zu weihnachtlichen Gesängen animierte. Zuvor zeigte jedoch die Band Control aus Halle, wie eine bezaubernde Stimme und Instrumente wunderbar harmonieren können.

Es war ein sehr besinnlicher Abend, an dem sich wunderbar auf die bevorstehende Weihnachtszeit eingestimmt werden konnte.

Weihnachtsfeier MER 2012

Weihnachtsfeier MER 2012

Weihnachtsfeier MER 2012

Symposium "Recht und Ethik in der medizinischen Forschung" des MER und des TRM am 06.-07. Dezember 2012

Am 6.-7. Dezember 2012 veranstaltete das Interdisziplinäre Zentrum Medizin-Ethik-Recht in Zusammenarbeit mit dem Translationszentrum für Regenerative Medizin (TRM) der Universität Leipzig ein Symposium zum Thema „Recht und Ethik in der medizinischen Forschung“.

Dabei lag einer der Schwerpunkte auf der medizinischen Forschungsarbeit beider Universitäten, die in Impulsreferaten vorgestellt wurden und zur Diskussion anregen sollten.

Nachdem zunächst über das Verfahren und die einzuhaltenden Vorgaben im Bereich der medizinischen Forschung Auskunft gegeben wurde, sollten anhand von medizinischen Forschungsprojekten der Martin-Luther-Universität Halle und der Universität Leipzig die ethischen und rechtlichen Probleme im präklinischen Bereich verdeutlicht und anhand von Diskussionen bearbeitet werden. Dabei wurde besonderer Bezug auch auf tierschutzrechtliche Bestimmungen genommen.

Auf dieser Grundlage wurde am zweiten Veranstaltungstag der Schwerpunkt auf der Forschung am Menschen gelegt. Ethische Probleme, insbesondere die Autonomie des Patienten und die Menschenwürde, wurden abermals anhand von Beispielen aus der Forschung verdeutlicht und sollten mittels Diskussionen bestehenden Lösungsmöglichkeiten zugeführt werden. Ferner sollten auch für die postklinische Situation rechtliche Fragestellungen aufgeworfen werden, indem dem Patentschutz für biomedizinische Erfindungen eine besondere Rolle im Rahmen der Veranstaltung zukam.

Referenten der Veranstaltung waren:

Prof. Udo Sträter,  Prof. Hans Lilie, Prof. Frank Emmrich, Prof. Christian Scheller, Prof.  Christian Strauss, Dipl.-Jur. Sebastian Müller, PD Dr. Dirk Sawitzky,  Prof. Reinhard Dettmeyer, Dr. Uta Delling, Dr. Kristin Sachse, Prof.  Florian Steger, Prof. Gerfried Fischer, Prof. Matthias Kaufmann, Dr.  Jörg Steighardt, PD Dr. Jürgen Helm, PD Dr. Karin Jordan, Prof. Malte  Stieper, Dr. Jana Burkhardt.

Hier finden Sie das aktuelle Programm.
Symposium Medizin-Ethik-Recht 20121206_07.pdf (3,8 MB)  vom 06.11.2012

Dr. Scheller

Dr. Scheller

Dr. Scheller

Prof. Fischer

Prof. Fischer

Prof. Fischer

Kaffeepause

Kaffeepause

Kaffeepause

Schriftenreihe Medizin-Ethik-Recht

Schriftenreihe Medizin-Ethik-Recht

Schriftenreihe Medizin-Ethik-Recht

1927 – Die Geburt der Bioethik in Halle (Saale) durch den protestantischen Theologen Fritz Jahr (1895–1953)

28. – 29. November 2012 im Löwengebäude der MLU Halle-Wittenberg, Historischer Hörsaal (Universitätsplatz 11, 06099 Halle)

Der „Interdisziplinäre Arbeitskreis für Ethik in der Medizin in Polen und Deutschland“ lud Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Polen und Deutschland nach Halle (Saale) ein, um gemeinsam über Fritz  Jahr ins Gespräch zu kommen und dessen Arbeiten aus der Perspektive der einzelnen Bereichsethiken zu diskutieren.

Doktorandenseminar „Medizinrecht – Aktuelle Rechtsfragen“ in Zürich vom 20.09. bis zum 23.09.2012

Das  Kompetenzzentrum für Medizin-Ethik-Recht Helvetiae (MERH) der Universität Zürich und das Interdisziplinäre Zentrum für  Medizin-Ethik-Recht (MER) der Universität Halle-Wittenberg  veranstalteten vom 20.09. bis zum 23.09.2012 ein gemeinsames Doktorandenseminar in der Schweiz.

Das  Seminar zum Thema „Aktuelle Fragen des Medizinrechts“ eröffnete Habilitanden, Doktoranden und Masterstudenten die Möglichkeit, ihre Forschungsthemen vorzustellen und diese vor dem Hintergrund der deutschen und schweizerischen Rechtslage zu diskutieren.

Wir  haben uns sehr wohlgefühlt und bedanken uns herzlich bei unseren Gastgebern. Wir freuen uns darauf, den Erfahrungsaustausch und die  fachliche Koperation im nächsten Jahr in Halle fortzuführen.

Interdisziplinäres Seminar "Patientenverfügung" am 17.07.2012

Am 17.07.2012 fand der letzte Teil des Seminars "Patientenverfügung" von Prof. Lilie statt.

Zeit: 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr

Ort: Juridicum, Dozentenbibliothek Öffentliches Recht, 1. Obergeschoss, Raum 1.12

Näheres zum Programm finden Sie hier:

Programm des Seminars
2012_06_12_MER_Seminar_Patientenverfügung_SoSe2012_Programm.pdf (67,5 KB)  vom 12.06.2012

Tagung "Rituelle Beschneidung in Judentum und Islam
aus juristischer, medizinischer und religionswissenschaftlicher Sicht" - 14. bis 16. Oktober 2012

Die von der Theologischen und der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Zentrum Medizin-Ethik-Recht und dem Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung organisierte Tagung fand vom 14. bis zum 16. Oktober 2012 in den Räumen der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina statt. Sie finden dazu einige  Bildimpressionen. Die bei dem Workshop gehaltenen Vorträge werden im Universitätsverlag Halle-Wittenberg veröffentlicht.

Prof. Lilie

Prof. Lilie

Prof. Lilie

Prof. Schnitzer-Ungefug

Prof. Schnitzer-Ungefug

Prof. Schnitzer-Ungefug

Prof. Waschke

Prof. Waschke

Prof. Waschke

Dr. Heinemann-Meerz

Dr. Heinemann-Meerz

Dr. Heinemann-Meerz

Prof. Schorch

Prof. Schorch

Prof. Schorch

Dr. Milzsch

Dr. Milzsch

Dr. Milzsch

Prof. Elger

Prof. Elger

Prof. Elger

Prof. Kluth

Prof. Kluth

Prof. Kluth

Prof. Germann

Prof. Germann

Prof. Germann

Prof. Jerouschek

Prof. Jerouschek

Prof. Jerouschek

Dr. Stern

Dr. Stern

Dr. Stern

Diskussionsrunde

Diskussionsrunde

Diskussionsrunde

Prof. Sträter

Prof. Sträter

Prof. Sträter

Prof. Hassemer

Prof. Hassemer

Prof. Hassemer

Prof. Foblets

Prof. Foblets

Prof. Foblets

Dr. Ben-Chorin

Dr. Ben-Chorin

Dr. Ben-Chorin

Prof. Steger

Prof. Steger

Prof. Steger

Tagung zum Thema „Klinische Ethik“

Die Evangelische Akademie, Sachsen-Anhalt e.V., Lutherstadt Wittenberg veranstaltet gemeinsam mit dem Interdisziplinären Zentrum Medizin-Ethik-Recht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am 26.10.2012– 27.10.12 in der Lutherstadt Wittenberg eine Tagung zum Thema „Klinische Ethik“

Leitung: Dr. Susanne Faby mit Prof. Dr. Hans Lilie

Klinische Ethik ist eine Herausforderung für den Stationsalltag und  die Krankenhausorganisation, die sich in den kommenden Jahren  verschärfen wird. Viele Themenfelder wie Therapiebegrenzung,  Pränataldiagnostik, künstliche Ernährung, Organspende oder gerechte  Ressourcenverteilung bergen ethisches Konfliktpotential. Es besteht die  Notwendigkeit, ethische Kompetenz zu erwerben und innerhalb der  Krankenhausstrukturen anzuwenden. Studierende des Masterstudiengangs  Medizin-Ethik-Recht an der MLU Halle-Wittenberg haben die Gelegenheit, ihr Fachwissen in ausgewählten Bereichen zu vertiefen und mit Experten zu diskutieren.

Am 26. Oktober, 19:30 Uhr, findet eine öffentliche Veranstaltung zu einem aktuellen Thema statt.

Das vorläufige Programm erhalten Sie im Mai, sobald die Planung abgeschlossen ist, per E-Mail. Zu dieser Veranstaltung sind auch alle MER-Absolventen eingeladen. Für die Übernachtung sind Zimmer in der Jugendherberge reserviert. http://wittenberg.djh-sachsen-anhalt.de    

Anmeldung der Teilnahme über:

Kolloquium „Medizin, Ethik und Recht in der Praxis“

Ringvorlesung SS 2012

Ringvorlesung SS 2012

Ringvorlesung SS 2012

Vortragsreihe der MER-Absolventen zur Langen Nacht der Wissenschaften am 06. Juli 2012  „Medizin-Ethik-Recht geht jeden an!“

Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften hielten im Themenkomplex "Medizin-Ethik-Recht geht jeden an!" Absolventen des Masterstudiengangs Referate zu aktuellen medizin-rechtlichen Problematiken.

Vortragsreihe zur Langen Nacht der Wissenschaften

Vortragsreihe zur Langen Nacht der Wissenschaften

Vortragsreihe zur Langen Nacht der Wissenschaften

Vortragsreihe zur Langen Nacht der Wissenschaften Referenten

Vortragsreihe zur Langen Nacht der Wissenschaften Referenten

Vortragsreihe zur Langen Nacht der Wissenschaften Referenten

Vortragsreihe zur Langen Nacht der Wissenschaften Diskussion

Vortragsreihe zur Langen Nacht der Wissenschaften Diskussion

Vortragsreihe zur Langen Nacht der Wissenschaften Diskussion

Übergabe der Zeugnisse am 6. Juli 2012

In guter Tradition wurden die Zeugnisse des Studiengangs Medizin-Ethik-Recht  am Tag der "Langen Nacht der Wissenschaften" gemeinsam mit den Juristen  am Freitag, dem 06. Juli 2012, um 11 Uhr in der Aula des Löwengebäudes,  Universitätsplatz 11, überreicht.

Absolventen 2012

Absolventen 2012

Absolventen 2012

Promotionsverteidigungen von Frau Lysann Hennig und Herrn Sebastian T. Vogel

Promotionsverteidigung Hennig

Promotionsverteidigung Hennig

Promotionsverteidigung Hennig

Wir gratulieren Frau Lysann Hennig, Absolventin des Jahrganges Medizin-Ethik-Recht 2009, zu der erfolgreichen Verteidigung ihrer Promotion zum Thema "Baustelle: Jugendlicher Körper - zur rechtlichen Problematik der medizinisch nicht indizierten Eingriffe bei Minderjährigen unter besonderer Bezugnahme auf Schönheitsoperationen, Piercings und Tätowierungen" am 27.06.2012 und wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren Werdegang.

Außerdem gratulieren wir Herrn Sebastian T. Vogel, ehemaliger Mitarbeiter des Zentrums Medizin-Ethik-Recht, ebenfalls zur erfolgreichen Promotionsverteidigung zum Thema "Organentnahmen bei hirntoten Schwangeren oder: Sterbehilfe am Lebensanfang" am 28.06.2012 und wünschen auch ihm alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

Seminar zum Thema "Off-label-Therapie, Therapieabbruch, Hirntod, Klinische Ethikberatung - Medizin-Ethik-Recht im klinischen Alltag"

Freitag, 20.01.2012 von 10 bis 16 Uhr im Seminarraum 2, Juridicum

Dozenten: Dr. med. Andreas Linsa, M.mel. und Dr. med. Katharina Eger, M.mel.

Arzneimitteltherapie einer Erkrankung trotz fehlender Zulassung erlaubt, notwendig, vertretbar? Was tun?

Therapieabbruch - auf Wunsch des Patienten, auf Wunsch Angehöriger, aus medizinischer Not-wendigkeit.  Wer entscheidet? Soll man oder darf man alles tun, was medizinisch  möglich ist? Wann ist welche dieser Fragen zu stellen? Wie findet man  Antworten?

Wann ist der Mensch tot? Menschenbild, Todesdefinition,  Todeskriterien, klinische Tests. Der Hirntod aus der Sicht eines  klinisch tätigen Neurologen und M.mel.

Klinische Ethikberatung: Implementierung und Arbeitsweise eines Klinischen Ethik-Komitees an einem Großklinikum.

Die Veranstaltung stellt exemplarisch anhand der umrissenen vier Themen die Bedeutung interdis-ziplinären Denkens und Arbeitens im medizinischen Alltag von in der praktischen Krankenversorgung tätigen Neurologen vor.

Alle interessierten Zuhörer sind herzlich willkommen!

Ringvorlesung „Vertiefung in Medizin-Ethik-Recht“

Programm Ringvorlesung WS 2011/2012
Ring-Plakat-neuLV.pdf (272,2 KB)  vom 14.10.2011

Zum Seitenanfang